Review: Unsere Favoriten im Monat Mai

Review: Unsere Favoriten im Monat Mai

Wir starten unsere erste Serie. Jeden Monat werden wir euch unsere kleinen Freuden vorstellen, die uns durch die letzten 30 Tage begleitet haben. Favoriten, Food oder neue Inspirationen lassen wir natürlich nicht unentdeckt und teilen Sie sehr gerne mit euch. Als Rückblick starten wir mit unseren Freuden im Mai, bei dem vor allem unsere Food Favoriten ganz vorne mit dabei sind, wie sollte es auch anders sein 🙂 Da ich selbst versuche generell weniger zu konsumieren, konzentrieren sich die Favoriten eher auf immaterielle Dinge aber die ein oder andere Sache hat diesen Monat dann doch mein Herz erweichen können.

Was wurde im Mai gekocht?

Frühstück: Fastenbrei mit Karotte, Apfel und Ingwer, Chiapudding

Snack: Kircherebsen geröstet im Rohr, gebratene Banane mit Mandelmus

Deftiges: Avocado-Hummus-Sushi mit Gurke, Maispizza

Freuden im Mai: Meine Buchfavoriten

Jeden Monat nehme ich mir vor, mehr zu lesen, doch gehen diese Ambitionen in dem Alltagsgetummel oft wieder unter. Dennoch habe ich es geschafft immerhin zwei Bücher zu verschlingen.

#1 Book numero uno: „Miracle Morning: Die Stunde die alles verändert“ von Hal Elrod. Was soll ich sagen, das Buch ist wirklich sehr inspirierend und motivierend zugleich. Der frühe Vogel konnte mich noch nie aus dem Bett scheuchen, ich bin ein absoluter Langschläfer. Weil man früh morgens aber definitv produktiver ist und viel mehr anpacken kann bevor der normale Alltag startet, nahm ich dieses Buch zur Hand um meine Gewohnheiten zu verändern.

In seinem Buch schreibt Hal Elrod über 6 Morgenrituale, die in der ersten Stunde des Aufwachens unternommen werden sollten:

  1. Meditieren (Ruhe)
  2. Affirmation
  3. Visualisierung
  4. Schreiben
  5. Lesen
  6. Sport

Schafft man all diese 6 Punkte, hat man bereits ein gutes Fundament für den restlichen Tag gelegt und kann die täglichen Aufgaben stressfrei bewältigen. Elrod geht auf jedes einzelne Ritual detailiert ein und bietet Hilfestellungen, wie man seine ganze persönliche Morgenroutine entwickelt. Durch motivierende Zitate und Anekdoten, die sich durch das ganze Buch schlängeln, bekommt man schnell den Drang sein Leben auch in den Griff zu bekommen und der Mittelmäßigkeit endgütlig zu enfliehen. Außerdem ist es mega schnell zu lesen. Definitiv eine eins mit Sternchen. ♥

#2 Book numero dos: „Wo geht´s denn hier zum Glück: Meine Reise durch die 13 glücklichsten Länder der Welt und was wir von ihnen lernen können“ von Maike van den Boom

Puuuh ein ganz schön langer Titel 🙂 aber dieses Buch ist es definitiv wert. Maike van den Boom interviewt in 13 Ländern verschiedenen Menschen zu ihrem ganz persönlichen Glück und wieso gerade ihr Land einen Platz unter den 13 glücklichsten Ländern gefunden hat. Ein super unterhaltendes und herzerwärmendes Buch, bei dem man des Öfteren sich tagträumend nach Dänemark, Mexico oder Schweden beamt, um die glückliche Athomsphäre aufsaugen zu können. Sie hinterfrägt auch, warum ausgrechnet Deutschland nicht unter den glücklichsten Ländern zu finden ist und erhält zum Teil ganz interessant und kuriose Antworten auf diese Frage.

Genug von Bücher, gönnen wir unseren Kopf etwas Pause und lassen uns von ein paar Filmen berauschen.

Inspiriende Filme für cozy Sundays

  1. Tomorrow (2016): Ein sehr spannende Doku über große Agrarkonzerne, Permakultur und wie die Zukunft aussehen wird, wenn unsere Generation nicht anfängt langsam ökologischere Wege einzuschlagen.
  2. Die unfassbaren 2  (2016): Wie auch der erste Film handelt er über ein paar Magier, die es verstehen die gesamt Bevölkerung in Staunen zu versetzten. Erst zum Schluss des Films kommt die Auflösung und bis dahin ist man quasi gezwungen, gespannt und neugierig die Story zu verfolgen. Ein guter Film nach einem anstrengenden Abend zum Enstpannen.

Und sonst, was mich diesen Monat bewegt hat…

Mein Lieblingssong, den ich rauf und runter gehört habe und der immer noch nicht langweilig ist:

„September“ Cover von AnnenMayKantereit

Wer AnnenMayKantereit bereits kennt, wurde mit Hennings Stimme schon bekannt gemacht. Die tiefste und rauchigste Stimme, die ich je gehört habe und die trotzdem zu so vielen verschiedenen Songarten passt. Das Lied macht auf Anhieb gute Laune und verleitet zum Mitsingen. Also Lyrics schnappen und lauthals Hennings Stimme versuchen zu imitieren – viel Spaß dabei 😉

Events: „Sommernachtstraum“ – Münchner Staatsballett Sommernachtstraum - Bayerisches Staatsballett

Gemeinsam mit einer Freundin war ich im Staatsballett. Wer sich dafür schonmal interessiert hat, weiß auch, dass die Eintrittskarten nicht gerade billig sind. Deswegen haben wir die billigsten Karten gekauft, die wir gefunden haben. Für jeweils schlappe 10 €  konnten wir im obersten Rang samt Orchester, das tolle Ballett verfolgen. Um ehrlich zu sein es ist nicht der beste Ausblick, aber wen man nicht gerade in der ersten Reihe sitzt muss man das in Kauf nehmen. Eine Mischung aus klassischem und modernen Ballett wurde geboten. Besonders die Stücke von Oberon und Titania mit den Nymphen und dem Puk haben uns sehr gut gefallen. Ein bisschen abgefreakt und ultra coole Kostüme. I like!!

Beauty:

Nach wie vor mein ultra erfrischendes Rosenwassergesichtsspray von Primavera. Besonders jetzt wenn die Tage so heiß werden ist es super sich durch ein paar gut duftende Spritzer zu erfrischen.

 

Things: Revival meiner alten Schreibmaschine

Mein Papa hat diese Prachtstück auf einem Flohmarkt ergattern. Leider war das Druckerband schon ausgetrocknet und man konnte nicht mehr drauf schreiben. Nach tausend Jahren, habe ich es endlich geschafft ein neues Band zu bestellen und Schwups geht sie wieder. Ganz viele nostalgische Gefühle kommen beim Tippen hoch. Vor allem das Kling am Ende beschert einem immer eine große Freude und ich muss jedes mal an das typische Schreibmaschinenlied denken. Ihr kennt es noch nicht? Hört mal rein :).

Merci fürs Lesen und einen wunderschönen Juni wünscht euch euer we treat you – Team ♥

Follow our blog with Bloglovin

wetreatyou logo



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.