Summerbreeze Vol. 3: Ice Ice Baby! Schokoladige Popsicles

Summerbreeze Vol. 3: Ice Ice Baby! Schokoladige Popsicles

Es ist Mitte des Sommers und mit schlappen 30 Grad kann man schon mal die ein oder andere Abkühlung vertragen! Und damit wir auch ja kein schlechtes Gewissen haben müssen, wenn wir bei der Hitze uns mal wieder das ein oder andere Eis gönnen, haben wir uns eine gesündere Variante überlegt! Pinterest war hier, wie immer meine Inspirationsquelle. Und diese beerigen, schokoladigen Popsicles sind genau der richtige Mix aus fruchtig, frisch und schokoladig, süß – perfekt also, um unsere Gelüste zu stillen hehe. Die Kombination mit der Kokosmilch verleiht dem Rezept zusätzlich auch noch eine sommerliche Note und daher passt dieser treat perfekt in unsere kleine Serie. Und mal ehrlich – Kokosnuss, egal wie verarbeitet – ist einfach das Beste 🙂

Zutaten für die Popsicles (8 Stück):

  • Kirschen
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Brombeeren
    » so viele ihr als Basis für eure Popsicles wollt 🙂
  • ca. 500 ml Kokosmilch
  • 2 TL Agavendicksaft
  • Kakao nach Bedarf
  • vegane Schokostreusel

Zubereitung:

  1. Vermixt zuerst alle Beeren und die Kirschen (ohne Kern bitte hehe) zu einer homogenen Masse und verteilt diese dann anschließend gleichmäßig in der Popsicle-Form.
  2. Danach müsst ihr diese dann für ca. 1 Stunde schon mal in den Freezer stellen, damit die Beeren fester werden.
  3. Währenddessen vermengt ihr im Mixer dann die Kokosmilch und gebt einen Schuss Agavendicksaft hinzu. Damit eure Popsicles zum Schluss auch schön schokoladig schmecken, verfeinert ihr das Ganze noch mit soviel Kakao, wie ihr möchtet.
  4. Wenn die Beeren dann schon etwas angefrorener sind, könnt ihr die Kokosmilch-Kakao Masse dann auch in die Formen gießen und mit ein paar Streuseln oder auch Beeren verziehren.
  5. Nun müssen die Popsicles für ca. 5 Stunden oder am Besten über Nacht in die Kühltruhe.

Beerige Popsicles mit Kakao

Und mehr ist es nicht. Zugegeben nimmt die „Prozedur“ ein wenig Zeit in Anspruch, aber das Vorbereiten dauert eigentlich nicht länger als 10 Minuten. Dieses Sommereis geht also super schnell und ist perfekt, wenn man für den Grillabend am Wochenende noch ein passendes Dessert benötigt, das jedem schmeckt 🙂 Und hey, diese Babys sind…

  • Glutenfrei
  • Soyafrei
  • Vegan
  • Enthalten keinen industriellen Zucker
  • und ein vergleichsweise sehr gesundes Eis 🙂

Da fühlt man sich dann gleich sowieso viel besser, oder?

Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren und schaut auch gerne bei unseren anderen Rezepten unserer Summerbreeze-Serie vorbei. Vor allem Ines‘ Selleriesalat hat mich richtig angelacht und sie hat mir nicht mal was übrig gelassen, pff.

Cherrio und einen schönen Sonntag noch!

Euer we treat you – Team! ♥

5 Popsicles auf einer Platte



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.